Gefährdungsbeurteilung
psychischer Belastungen

Seit Ende 2013 ist jedes Unternehmen verpflichtet eine psychische Gefährdungsbeurteilung seiner Arbeitsplätze vorzunehmen
(§§5, 6 Arbeitsschutzgesetz).

Trotz zahlreicher Empfehlungen und Handlungshilfen wissen viele Betriebe jedoch nicht, wie sie das Thema psychische Belastungen und Stress am Arbeitsplatz konkret angehen können.

Unabh√§ngig von der Gr√∂√üe Ihres Unternehmens bieten wir Ihnen ‚Äď den gesetzlichen Bestimmungen entsprechend ‚Äď Gef√§hrdungsbeurteilungen psychischer Belastungen an. Diese beinhalten: Untersuchungen, Auswertungen, Berichte, Ma√ünahmenplanung und Evaluationen zur Messung von psychischen Belastungen am Arbeitsplatz. Dabei stehen Ihre Ziele und Rahmenbedingungen grunds√§tzlich im Vordergrund.

Unsere Experten unterst√ľtzen Sie dabei, Ihre bereits vorhandenen Ma√ünahmen, Kennzahlen und Aktivit√§ten sowie neue Erkenntnisse f√ľr ein Betriebliches Gesundheitsmanagement zu verbinden. Die vollst√§ndige Einhaltung des Datenschutzes ist dabei eine Selbstverst√§ndlichkeit f√ľr uns.

GeBeGe Gefährdungsbeurteilungen sind:

  • individualisiert (exakt auf Ihre Branche, Bed√ľrfnisse und M√∂glichkeiten abgestimmt)
  • wissenschaftlich fundiert
  • praxisorientiert
  • Datenschutz gepr√ľft

Wir richten uns bei den Messverfahren nach den G√ľtekriterien der
DIN EN ISO 10075-3.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter 0281 444 100 80 oder Ihre E-Mail an info@gebege.org

 


Nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf!







GeBeGe Gesellschaft f√ľr Beratungs- und Gesundheitsmanagement mbH

Maaßenstraße 5
46483 Wesel

Telefon: 0281/ 444 100 -80
Fax: 0281/ 444 100 ‚Äď 89

infoDASWEG@gebege.org

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm√∂glichen. Wenn Sie diese Website ohne √Ąnderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erkl√§ren Sie sich damit einverstanden.

Schließen